Kontakt

Wir sind gerne
für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch
Mo. - Do.: 8:00 - 17:00 Uhr
Fr.: 8:00 - 14:00 Uhr

Tel.: +49 (0)8541 91541-0
info@envalue.de

» Kontakt

  • Solarpark Monte San Pietrangeli (MSP)
  • Solarpark Service
  • Dachanlagen
News
27
Mai

27.05.2010 | Kategorien: Solarparks

Startschuss für 6 Kilometer-Sprint in Watzmannsberg

Anfangs war man optimistisch, dass alle Genehmigungen und Unterlagen zum bisher größten Projekt der ENVALUE GmbH nach den üblichen Fristen vorliegen. Doch nach und nach wurden dem Projektentwickler immer mehr Steine in den Weg gelegt. So wurde z.B. vom Landratsamt und von der Regierung die Eignung des Standortes in Frage gestellt. Diese Zweifel konnten jedoch nicht zuletzt dank des enormen Engagements der Stadt Vilshofen um deren 1. Bürgermeister Georg Krenn ausgeräumt werden. Ein weiterer Stein, welcher eher an einen Felsbrocken erinnert, wurde vom Netzbetreiber gelegt. Denn als Anschlusspunkt in das Mittelspannungsnetz wurde das Umspannwerk Vilshofen vorgegeben. Mit einer Entfernung von etwa 6 km eine beachtliche Strecke. Erst nach intensiver Planung konnte die Kabeltrasse optimiert werden, um Kosten zu senken und eine Realisierung des Projektes möglich zu machen.

Hinsichtlich der geplanten Kürzung zum 1. Juli 2010 wird die ENVALUE GmbH alle Kapazitäten abrufen, um den 3,5 MW großen Solarpark in einer Rekordzeit von nur 7 Wochen zu realisieren. Keine leichte Aufgabe, wenn man bedenkt, dass in dieser kurzen Zeit ca. 700 Gestelltische, 16.560 Module, 1.500 m Zaun sowie 4 Zentralwechselrichter-Stationen und ca. 55.000 Meter Kabel zu verlegen und zu installieren sind.

Aufgrund der Verbundenheit zur Region und aus Überzeugung in die Technologie trägt die ENVALUE GmbH zwei Drittel der Baukosten und investiert somit mehr als 6 Mio. Euro in dieses Projekt.

Nach Fertigstellung wird der Solarpark Watzmannsberg jährlich 3,75 Mio. Kilowattstunden sauberen Strom produzieren, welcher ca. 820 Vier-Personen-Haushalte mit „grünem Strom“ versorgt. Somit bleiben der Umwelt jährlich ca. 2.550 Tonnen CO2 erspart. Dies ist in Zeiten steigender Umweltverschmutzung ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.