Kontakt

Wir sind gerne für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch
Mo. - Do.: 8:00 - 17:00 Uhr
Fr.: 8:00 - 14:00 Uhr

Tel.: +49 (0)8541 91541-0
info@envalue.de

» Kontakt

  • Solarpark Monte San Pietrangeli (MSP)
  • Solarpark Service
  • Dachanlagen
Fachwissen Photovoltaik

Kategorien: Solarparks

Hochwertige Solarparks in Deutschland weiterhin möglich

Die Solarparks in Brandenburg, Bayern und Sachsen-Anhalt sind zu 100 % made in Germany. Umgesetzt wurden die Projekte von der Envalue GmbH.

Die Solarparks in Brandenburg, Bayern und Sachsen-Anhalt sind zu 100 % made in Germany. Umgesetzt wurden die Projekte von der Envalue GmbH.

Wer in Deutschland einen Solarpark realisieren möchte, der kann weiterhin auf die Hochwertigkeit deutscher Hersteller vertrauen. Auch Freiflächen sind dafür noch verfügbar.

Envalue hat die Photovoltaik-Kraftwerke in Brandenburg, Bayern und Sachsen Anhalt ausschließlich mit 100 % Komponenten aus Deutschland realisiert.

Obwohl die Solarstrom-Einspeisevergütung seit geraumer Zeit sehr niedrig ist, können in Deutschland Solarparks weiterhin mit hochwertigen Komponenten umgesetzt werden. Dies belegen die gerade gebauten Photovoltaik-Freiflächenanlagen der Envalue GmbH aus Garham in Niederbayern. Envalue realisierte zuletzt 1 MW in Nordstadt/Brandenburg, 1 MW in Neustadt a. d. Donau/Bayern, 1,7 MW in Heudeber/Sachsen Anhalt und 3,7 MW in Freienhufen/Brandenburg.

100 % made in Germany

Die Freiflächenanlagen bestehen zu 100 % aus deutschen PV-Komponenten betont das Unternehmen, das die Solarparks an qualitätsbewusste Kapitalanleger veräußert hat.

Zum Einsatz kamen Photovoltaik-Module von Heckert Solar aus Chemnitz, Wechselrichter von Kaco New Energy aus Neckarsulm sowie die Unterkonstruktion von Schletter aus Kirchdorf bei Haag in Oberbayern.

Laut Envalue-Geschäftsführung verstärkt sich der Trend immer mehr zu höherer Qualität. Dies ergebe sich daraus, dass der Photovoltaik-Markt erwachsen geworden ist und zunehmend der Gedanke einer langfristigen Investition im Vordergrund stehe.

Diesen Artikel lesen Sie außerdem auf SolarServer.de:

» Jetzt lesen